Hike - Stop in Valendas

Die Rheinschlucht zwischen Reichenau und Castrisch verzeichnete über die letzten Jahre ein immer höheres Touristenaufkommen. Um auf diese Entwicklung zu reagieren, befasste man sich mit 4 Standorten, um die Attraktivität der Schlucht zu steigern und die Besucher so gut wie möglich zu versorgen.

Standort 1 - Castrisch, Ornitologenstelle
Standort 2 - Valendas, Hike - Stop
Standort 3 - Versam, Hike - Stop
Standort 4 - Reichenau, Infozentrum

Konzept

Grundgedanke des Entwurfes, war es, die Körnungsgrösse und Grundfläche möglichst klein zu halten. Um die Aussicht zur Schau zu stellen und die Nutzung zu optimieren sollte das Gebäude Turmartig in die Höhe gehen. Ein übergrosser Sockel im Erdgeschoss hält den Turm optisch und lässt zudem eine grössere Nutzung für das Restaurant zu. Nach verschidenen Zwischenkritik war jedoch das Fazit, dass ein Turm nicht ortstypisch genug und daher nicht realisierbar ist. In der Folge wurde der Turm immer mehr zusammengestaucht, bis zum Schlussresultat. Auch der Sockel wurde auf verschiedene Arten geprüft, einmal komplett angebaut, einmal teilweise angebaut, einmal asymetrisch.

Grundrissgedanken

Im Erdgescheschoss befinden sich die öffentlichen Räume wie das Restaurant oder auch die Toiletten. Ergänzt wird das Geschoss durch die Nutzräume wie die Küche mit dazugehörigem Lager, die Rezeption und ein Backoffice dazu. Über eine Treppe kommt man in die beiden Obergeschosse, welche identisch sind. Sie beherbergen jeweils drei Viererzimmer mit Etagenbetten und einer Nasszelle. Im Dachgeschoss stehen zudem auch Zimmer mit Doppelbetten zu Verfügung.

Die Grundrisse allgemein sind bewusst klein und im charme einer Berghütte gehalten. Somit können die Wanderfreudigen sich über den eigenen Tisch hinweg über die Erlebnisse austauschen und zusammen ein Fondue geniessen. Ist man nach einer langen Wanderung erschöpft, besteht auch die Möglichkeit sich direkt in ein warmes grosszügiges ZImmer zu begeben und dort mit Blick auf den Weg zurück friedlich einzuschlafen. Das erwachen am nächsten Tag im rauschen des Rheins und mit Vogelgezwitscher im HIntergrund sollte wieder motivieren um einen neuen Abenteuerreichen Tag zu starten.